Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

Bücherheim & Refugium

Grundlagen des Entwerfens GDE1 Übung I
Patricia Merkel, Stephan auf der Brücken, Vassilissa Airaudo

Das Erbe Le Corbusiers umfasst Werke in sieben Ländern und auf drei Kontinenten. Erstmals wurde damit eine transkontinentale Stätte in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen und das Gesamtwerk eines Architekten und dessen Einfluss auf die Architektur weltweit gewürdigt.

Die Werke Le Corbusiers spiegeln die Internationalisierung der Architektur wider und sind ein herausragender Beitrag zu den grundlegenden Herausforderungen des 20. Jahrhunderts, mit denen Architektur und Gesellschaft konfrontiert waren. So setzte sich Le Corbusier sowohl in seinen gebauten Werken wie auch in seinen Schriften intensiv mit der Frage auseinander, wie funktionale und lebenswerte Wohn-, Arbeits- und Erholungsräume für den modernen Menschen und für so viele Menschen wie möglich in einer industrialisierten Gesellschaft geschaffen werden können.

Der weltweite Einfluss von Le Corbusier war bis dahin beispiellos in der Geschichte der Architektur. Durch seine ganzheitliche Vorgehensweise, die einzigartige Komplementarität von gebauten Werken und veröffentlichten Schriften und die daraus resultierende globale Verbreitung seiner Ideen wurde Le Corbusier zum einflussreichsten Wortführer der Architektur der Moderne und sein Werk weltweit zur bedeutenden Inspirationsquelle.

Aus diesem bedeutenden Anlass und vor diesem Hintergrund widmen wir uns einem sehr frühen Projekt LCs: dem DOM-INO-System aus dem Jahre1914/15, das wir als Grundmodul für unseren Entwurf nutzen werden.

Entwerfen Sie eine Geschichte + ein Bücher-Refugium. Erzählen Sie, welche Bücher Sie bewahren, wie viele und welche Bedeutung diese für Sie haben und vielleicht auch warum. Welche Anforderungen stellen die Bücher (z. B. an Licht und Schatten) und welche Anforderungen stellen Sie selbst an Ihren Rückzug (z. B. Ruhe). Gestalten Sie einen einen Raum, der diesen Ansprüchen gerecht wird. Beachten Sie dabei vor allem die Lichtverhältnisse, die sich aus offenen und geschlossenen Bauteilen ergeben.

zuletzt bearbeitet am: 29.03.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: