Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

Nachbarschaftlich unter einem Dach - mit der Fußball-Tribüne des VFL-Köln 1899

Grundlagen des Entwerfens GDE2 Übung
Patricia Merkel, Stephan auf der Brücken, Maximilian Stegmann

Das zu beplanenden Grundstück liegt im Kölner Norden im Stadtteil Weidenpesch auf dem ehemaligen Fußballplatz des VfL Köln 1899, unmittelbar an der Galopprennbahn. Die Kölner Galopprennbahn ist heute weltweit im Pferdesport berühmt. Hier werden einige für den Rennsport wichtige Rennen ausgetragen, dazu gehören Deutschlands größtes internationales Rennen, der Preis von Europa und Deutschlands ältestes Rennen, das seit 1834 bestehende Oppenheim-Union-Rennen (seit 1947 in Köln). Der im Jahre 1897 gegründete Renn-Verein ist heute immer noch der Hausherr auf dem 55 Hektar großen GrüngelaÅNnde namens Weidenpescher Park, in das die Rennbahn und der ehemalige Fußballplatz eingebettet sind.

Der VfL Köln 1899 gehörte, wie auch der Kölner Rennverein mit seiner Pferderennbahn, zum Kölner Sportzentrum im Stadtteil Weidenpesch und prägte das Leben bis in die 70er Jahre im Kölner Norden. Der VfL Köln 1899 mit seiner Fußballabteilung gehörte bis Mitte der 40er Jahre zu den besten Vereinen Deutschlands und gilt als ältester Fußball-Verein der Stadt. In diesem Stadion wurden neben den Spielen zur Meisterschaft auch Länderspiele ausgetragen, in den Jahren 1903 und 1906 wurden hier die Endspiele um die deutsche Fußballmeisterschaft ausgetragen. Internationale Bekanntheit erlangte der Verein durch seine Karfreitagsspiele gegen englische und französische Topclubs. 1920 wurde die Stahl-Holz-Tribüne gebaut, die heute eine der ältesten Stadiontribünen Deutschlands ist. Sie ist damit Zeitzeuge und Architekturdenkmal.

Entwerfen Sie auf dem ehemaligen Fußballplatz des VfL Köln 1899 an der Rennbahn in Köln-Weidenpesch – an einem einst geselligen Ort – einen stadtteilbezogenen Geschosswohnungsbau, welcher sich in seiner Gebäudehöhe und Ausprägung in die umliegende Bebauung einfügt und diese insbesondere aufwertet. Zusätzlich soll Ihr Gebäude bzw. Gebäudeensemble die weitere Nutzung einer Stadtteilbibliothek erhalten, die den Ort in Bezug auf funktionale und soziale Aspekte aufwertet und stärkt. Ein zusätzlicher und besonderer Reiz besteht darin, die Tribüne aus den 1920er Jahren in Ihren Entwurf zu integrieren. Versuchen Sie, dieses Architekturdenkmal in Ihre Nachbarschaft und Gemeinschaft miteinzubeziehen.

zuletzt bearbeitet am: 29.03.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: